Fulfillment: Erfolgsgarant für den E-Commerce

Im Paketversand und somit auch im E-Commerce hat im Jahr 2020 ein Boom stattgefunden. Neben den Lockdowns und geschlossenen Geschäften hat der Anstieg noch weitere Gründe.
Studien zeigen nämlich: In Krisenzeiten mit vielen negativen Nachrichten steigt die Anzahl der Käufe als Belohnung. So wurden im vergangenen Jahr über 4 Mrd. Pakete in Deutschland versandt – das entspricht 48 Paketen pro Einwohner in Deutschland.

Mit einem Anstieg von 11 % im Vergleich zum Vorjahr hat der größte Sprung innerhalb der letzten 20 Jahre stattgefunden. Laut Experten ist mit einem weiteren Anstieg zu rechnen.
Welche Vorteile und Nachteile diese Entwicklung hat, erklären wir in diesem Artikel.

Nachteile durch den Bestell-Boom

Unzureichende Ressourcen

Durch den schlagartigen Anstieg der Bestellungen herrscht in vielen Unternehmen Personalmangel, da man nicht auf die hohe Anzahl an Bestellungen eingestellt war. Außerdem werden die Lagerflächen vielerorts knapp, weil größere Mengen an Produkten kurzfristig lieferbar sein müssen.

Nachhaltigkeit

Mit dem erhöhten Bestellaufkommen nimmt auch der Lieferverkehr zu: die Last-Mile-Logistik führt zu höheren CO2-Ausstößen. Deshalb werden nachhaltige Logistikkonzepte immer wichtiger. Dabei setzen neue Start-ups die klassischen Geschäftsmodelle immer stärker unter Druck.

Steigende Erwartungen

Die Erwartungen der Kunden steigen vor allem beim Versand immer weiter. Inzwischen gehört same-day-delivery zum Standard. Wird dies nicht angeboten, springen Kunden schnell ab. Außerdem werden On-Demand-Lieferungen immer beliebter und entwickeln sich zu einem Trend – Gorilla, Flink und Foodpanda machen es vor.

Vorteile durch den Bestell-Boom

Krisen oder Extremsituationen sind immer ein zweischneidiges Schwert. Entweder haben Unternehmen mit den Veränderungen zu kämpfen oder sie nutzen sie zu ihren Vorteilen.

Steigende Umsätze

Die logische Konsequenz eines Booms im E-Commerce sind steigende Umsätze. Unternehmen haben die Chance, zu skalieren und neue Strukturen zu schaffen. Bei guter Planung kann der Boom ein Sprungbrett für die Zukunft sein.

Optimierung

Die hohen Erwartungen ermöglichen es, sich von Konkurrenten abzusetzen. Gerade weil die Kunden immer anspruchsvoller werden, wird Qualität wahrgenommen und geschätzt. Mit einem optimierten Warenfluss können sich Shops von anderen absetzen. Der Mangel an Personal und Lagerflächen kann zum Beispiel durch Zusammenarbeit mit Fulfillment-Dienstleistern bewältigt werden. Je schneller die Abläufe optimiert werden, desto schneller steigt der Profit – und die Kundenzufriedenheit.

Nachhaltigkeit als USP

Immer wichtiger wird Nachhaltigkeit – sowohl im E-Commerce als auch in der Gesellschaft grundsätzlich. Den Aspekt der Nachhaltigkeit zu integrieren, hilft nicht nur der Umwelt, sondern kann auch einen Gewinn für das Unternehmen bedeuten.
Kunden wollen mit gutem Gewissen online shoppen – möglichst CO2-neutral. Diese Eigenschaft kann die Umsätze in die Höhe schießen lassen, vor allem weil die Nachhaltigkeit im E-Commerce noch oft vernachlässigt wird.

Das Thema Nachhaltigkeit einzubinden, erfordert Zeit oder Erfahrung. Die wenigsten Unternehmen können es sich erlauben, über längere Zeit ineffizient zu arbeiten. Daher lohnt es sich häufig, mit Fulfillment-Experten wie Emirat zusammenzuarbeiten und deren Erfahrung zu nutzen. Dadurch werden Prozesse in kürzester Zeit optimiert und der USP der Nachhaltigkeit ist schnell implementiert.

Wie können Fulfillment-Dienstleister zum Erfolg beitragen?

Der Vorteile von Fulfillment-Experten sind so bekannt wie umfangreich:
Optimierte Versandprozesse

  • Retourenmanagement
  • Outsourcing von Call-Center-Aufgaben
  • Effiziente Auftragsabwicklung
  • Strukturierte Logistik
  • Etc.

Die meisten professionellen Dienstleister wie Emirat bieten von individuellen, einzelnen Services bis hin zum Rundum-Sorglos-Paket alles an.

Auch beim Thema Nachhaltigkeit wissen Fulfillment-Dienstleister, an welchen Punkten angesetzt werden kann. Zum Beispiel:

  • Quote der Zustellerfolge
  • Nutzung moderner Technologien
  • Zeitfenster-Zustellungen

Durch Emirat ist es möglich, die Last-Mile-Logistik nachhaltig zu gestalten, ohne Aufwand für die Händler. Dabei kann die Strukturierung der Prozesse vollkommen Emirat überlassen werden und unsere Kunden profitieren von ihrem neuen USP – der Nachhaltigkeit.

 

Ausblick

Die Krise für den stationären Einzelhandel kann gleichzeitig ein Treiber des E-Commerce sein, wenn die richtigen Strukturen geschaffen werden. Der Anstieg der Bestellungen bringt sowohl Vorteile als auch Nachteile mit.
Mit den richtigen Partnern wie Emirat können diese erhöhten Aufkommen jedoch effizient bewältigt werden und Unternehmen können die Chance nutzen, um sich von der Konkurrenz abzusetzen.

Egal, ob Sie nur ihre internen Prozesse optimieren wollen oder sich deutlich von Ihrer Konkurrenz absetzen wollen, fragen Sie gerne unverbindlich bei uns an. Gemeinsam werden wir sicher eine Lösung finden, wie Sie Ihre Umsätze erheblich steigern können.