Corona-Krise: Die Auswirkungen auf Weihnachten 2020

Der Dezember bricht an und das Weihnachtsgeschäft hat bereits begonnen. Circa 27 % des Jahresumsatzes erzielen Onlinehändler in den Monaten November und Dezember. Dieses Jahr können Sie durch den Corona-Effekt sogar noch mehr profitieren: Laut einer Studie planen 32 % der deutschen Verbraucher ihr Weihnachtsbudget zu erhöhen.

Der Corona-Effekt: Vorteil für den E-Commerce

Vielerorts zeigt sich, dass die Corona-Krise zu deutlich mehr Sparsamkeit führt. Doch nicht in Deutschland: Nur 28 % haben ihre monatlichen Ausgaben reduziert. Dennoch wollen Verbraucher große Menschenmengen vermeiden, weshalb der Besuch von Einkaufszentren ausbleibt. Der E-Commerce boomt und bei einer Vielzahl der Bevölkerung ist eine Verhaltensänderung erkennbar: Sie kaufen zum ersten Mal online und nutzen die Vorteile des E-Commerce.

Weihnachten: Die erfolgreichen Marketing-Tricks

Um auch genau diese neue Zielgruppe für sich gewinnen zu können, sollten Sie mit  einfachen Marketingtricks arbeiten. Folgende drei haben sich speziell in der Weihnachtszeit als besonders effektiv herausgestellt.

Geschenkideen schaffen

Viele Verbraucher Wissen noch nicht was sie schenken können und womit sie ihren Familien und Freunden eine Freude bereiten können. Last-Minute-Käufer sind häufig gestresst und überfordert. Und unter Druck Ideen zu finden ist schwer und nagt an der Geduld. Schaffen Sie Ideen und ergänzen Sie ihr Produktportfolio um entsprechende Angebote. Platzieren Sie diese auffällig in Ihrem Shop, denn wenn Besucher nicht auf die schnelle passende Produkte finden, verlieren Sie diese an Ihre Konkurrenz. Kreieren Sie Bundles und erzeugen Sie dadurch interessante Geschenkkombinationen. Optionale Grußkarten verleihen Ihrem Produkt einen individuellen Touch und ermöglichen es Ihnen diese zu personalisieren. 

Charity-Aktionen

Weihnachten ist das Fest der Liebe und die Zeit des Gebens. Jeder freut sich darüber seinen Liebsten eine Freude zu bereiten. Doch auch die Bereitschaft wohltätige Zwecke zu unterstützen steigt. Sprechen Sie so die Emotionen und Gefühle Ihrer Kunden an. Die Art der Aktion ist variabel: Spenden Sie beispielsweise einen bestimmten Prozentsatz des Warenkorbs oder ein bestimmtes Produkt. Vermarkten Sie diese Aktionen und schaffen Sie so weitere Anreize bei Ihnen zu kaufen. Bei diesen Aktionen gibt es nur Gewinner: Ihre Kunden werden ein gutes Gefühl haben bei Ihnen einzukaufen, Sie profitieren von einer Umsatzsteigerung und der positive Nebeneffekt: Durch Ihren Verkauf wird gutes getan und den Empfängern der Spende geholfen.

Zeitlich Begrenzte Angebote

Um die Kaufmotivation beim Kunden zu steigern ist ein “Flash-Sale” eine sehr effektive Methode. Für bestimmte Zeitfenster sind Produkte reduziert. Dieses Verfahren können Sie auch öfter anwenden, indem Sie die Rabatte auf bestimmte Produktgruppen beschränken und z. B. täglich wechseln. So werden Ihre Kunden immer wieder bei Ihnen im Shop vorbeischauen und häufiger einkaufen.

Die Voraussetzung: ausreichend Kapazitäten für das Weihnachtsgeschäft

Weihnachten ist zweifelsohne die umsatzreichste Zeit des Jahres. Sie müssen nicht nur die Stückzahl Ihrer Produkte erhöhen, auch die Rahmenbedingungen sind enorm wichtig. Haben Sie genug Verpackungs- und Versandmaterial? Haben Sie genug Ressourcen, um alle Bestellungen im gewohnten Tempo abzuarbeiten? Gerade Zur Weihnachtszeit sind längere Lieferzeiten für den Kunden sehr ärgerlich und niemand möchte seine Bestellung erst nach Heiligabend erhalten. Können Sie dies nicht gewährleisten, sollten Sie sich schnellstmöglich nach einem geeigneten Partner umsehen, der Ihnen diese Gefahren nimmt. So können Sie die Voraussetzungen für ein gelungenes Weihnachtsgeschäft schaffen.

Wie wir Ihnen dabei helfen können und was für Vorteile Ihnen der richtige Fulfillment Partner noch bietet lesen Sie hier: 5 Gründe für einen Fulfillment-Partner.