Amazon als Wachstumschance

Laut einer Studie von Civic Science aus dem Jahr 2020 starten 47% aller Produktsuchen im Netz auf Amazon (zum Vergleich: Google mit 24% auf Platz 2). Sind Sie nicht auf Amazon als Händler aktiv, verringert sich Ihre potentiell erreichbare Zielgruppe somit direkt um die Hälfte. Sollten Sie also noch nicht bei Amazon vertreten sein, besteht noch großes Wachstumspotential. Das sollte Grund genug sein, um sich mit dem größten E-Commerce-Marketplace auseinanderzusetzen.

Verkaufen bei Amazon? Ja – aber richtig.

Der Start bei Amazon wird aufgrund der hohen Professionalisierung immer schwieriger. Die Qualität der Produkte, die Präsentation des Produkts, der Versandprozess und die Kundenkommunikation: all dies sind Faktoren, die bestehende Händler fortlaufend optimieren. Um hier mit einem hohem Niveau einzusteigen, gilt es einiges zu beachten.

Produkt-Ranking bei Amazon (Amazon-SEO)

Um herauszufinden, worauf Sie als Verkäufer bei Amazon achten sollten, lohnt es sich die Rankingfaktoren zu betrachten. Der Amazon-Algorithmus A9 bestimmt die Reihenfolge der einzelnen Produkte bei einer Suchanfrage. Was ist der Hauptfaktor für die Berechnung des Rankings? Ganz einfach: Klicks. Umso mehr Klicks ein Produkt erhält, umso besser wird es gelistet. Dass es zu einem Klick kommt, beeinflussen jedoch mehrere Kriterien. 

Hier kann eine Unterscheidung zwischen On- und Offpage-Amazon-SEO unterschieden werden.

Onpage-Amazon-SEO

Die Amazon-MPO (Marktplatzoptimierung), wie Onpage-Amazon-SEO auch genannt wird, kann das Ranking positiv beeinflussen. Folgende Faktoren können in diesem Bereich zu einem höheren Ranking führen:

  • Marke
  • Produkttitel
  • Produktbeschreibung
  • Abbildungen
  • Attribute
  • Suchbegriffe
  • Kategorie
  • Händlerfaktoren (z. B. Händlerbewertungen, Versand)

All diese Bereiche dienen dem, was Amazon am wichtigsten ist: Kundenzufriedenheit. Optimieren Sie diese Punkte und behaupten Sie sich dadurch im Amazon Ranking-Algorithmus.

Offpage-Amazon-SEO

Auch außerhalb von Amazon können Faktoren zu einem besseren Ranking beitragen. Ähnlich wie beim Goolge-Offpage-SEO, bei dem Backlinks das Ranking verbessern, spielen bei Amazon Affiliate-Links von anderen Websites eine wichtige Rolle. Ebenso können folgende Faktoren das Ranking positiv beeinflussen:

  • “Bestseller” Auszeichnung
  • Verkaufszahlen
  • Kundenrezensionen
  • Rezensionen von verifizierten Käufern

Fazit

Beachten Sie all diese Punkte ist Amazon durchaus eine enorme Wachstumschance. Große Vorteile bietet auch Amazon FBA. Zu beachten ist aber auch, dass beispielsweise leere Lagerbestände das Ranking enorm negativ beeinflussen. 

Um alle Vorteile von Amazon so effizient wie möglich nutzen zu können, lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem Amazon Pre-FBA-Händler. Mehr Informationen hierzu finden sie hier.